Segenstexte, Gebetstexte und Grüße

„Auf Segen folgt Sonnenschein“

Anmerkungen zu den Themen "Segen und Gebet"

Dem Künstler Rabemann gelten Grüße, Segen und Gebete wie alles Gesprochene und Geschriebene und auch alles Abgebildete und Dargestellte als form- und inhaltgebend und insofern nicht nur als Wahrnehmung und Denken prägende Wirkkräfte, sondern im Dialog mit dem Göttlichen auch als Quelle und als Ursache des Seins und Werdens an sich. 1)

Dabei hält er es nicht für sinnig, Gott in Form eines Gebetes oder Wunsches um einzelnes Konkretes zu bitten, indem man solches von ihm als einen sich gegenüber Empfundenen erbittet.

mehr...

Bezug zu Rabemanns Kunst

Insgesamt finden Themen wie Sprache, Worte, wirksame und wandelnde Worte, Bild und Denken, Gott und Glaube schon immer einen festen Platz in Rabemanns Kunst.

Die ersten der hier vorgestellten Texte entstanden 1995 parallel zu den "Gleichnismappen". Im Rahmen dieses Kunstprojektes hat Rabemann zusammen mit den Sindelfinger Künstlern Veit Heller und Daniel Rauhut über 8 Jahre hinweg Bildserien zu biblischen Gleichnissen gestaltet. (Zu allen Mappen sind noch Exemplare erhältlich).

Daraus entstanden später neben weiteren die hier erstmals zusammengestellten Texte des Segnens, Betens und Grüßens, die zum Denken wie auch zum Tun anregen sollen und die wie auch frühere als Beitrag zu sehen sind „zu einer wünschenswerten allgemeinen Geisteshaltung, in welcher Beleidigungen und Kränkungen weniger Sprache und Gehör gegeben wird als einem starken und vernehmbar wirkenden Grüßen und Segnen.“

Segen, Segnen und grüßendes Segnen

Das Beten

Gebete

1) Rabemann sieht Wahrnehmung wie auch Denken gleichrangig neben allen anderen Ausübungen des Seins - nämlich als „Seiendes im steten und nicht zu trennenden Austausch mit dem EINEN SEIN, welches ist das eine Sein allen einzelnen Seins.“)
texte/segen-und-gebete/start.txt · Zuletzt geändert: 2015/01/22 22:16 von rabemann
Recent changes RSS feed Mr. Wong Reddit Icio Linkarena del.icio.us Digg StumbleUpon Google Yahoo Driven by DokuWiki